Widerrufsbedingungen

Der Kunde kann bei Bestellung über das Internet einen Vertragsschluss mit einer Frist von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Eingangs der Waren beim Kunden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs per Post oder E-Mail an die genannte Adresse. Im Falle des Widerrufs ist der Kunde zur Rücksendung der Ware verpflichtet. Zur schnelleren Abwicklung ist dabei eine Kopie der Rechnung oder des Lieferscheins beizulegen. Die Kosten für die Rücksendung trägt der Kunde, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware. Bei Produkten, die individuell für Kunden gefertigt oder geändert wurden, entfällt das gesetzliche Widerrufsrecht! Wenn Sie beschädigte oder abgenutzte Waren zurückschicken, wird der gesetzlich zulässige Betrag in Abzug gebracht. Dies können Sie vermeiden, indem Sie lediglich die Ware einer Prüfung unterziehen, wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre und diese ohne Gebrauchsspuren und in der Originalverpackung zurückschicken.